Wahrnehmung öffentlicher Meinung

Mit dieser Befragung untersucht eine Forschergruppe an der Ludwig-Maximilians-Universität München wo Bürger mit Meinungen zum Thema „Flüchtlinge“ in Kontakt kommen und um welche Meinungen es sich dabei handelt. Von besonderem Interesse ist dabei, ob die Bürger mit vielen unterschiedlichen oder eher gleichartigen Meinungen zum Thema konfrontiert werden und welche Auswirkungen das auf sie hat. Das Thema „Flüchtlinge“ wurde dabei aufgrund seiner Aktualität und Relevanz gewählt. Die jüngsten Entwicklungen in Chemnitz zeigen, dass in der Bevölkerung unterschiedliche und teils sehr voneinander abweichende Meinungen vorherrschen und das Thema große politische Brisanz hat.

Die Ergebnisse dieser Studie werden veröffentlicht, dabei sind mehrere Aufsätze in wissenschaftlichen Fachzeitschriften geplant. Die Ergebnisse sollen helfen zu verstehen, ob Bürger eher gleichen oder unterschiedlichen Meinungen ausgesetzt sind, welche Faktoren darüber entscheiden wie vielfältig diese Meinungen sind und wie diese Meinungen eigene Einstellungen und Verhaltensweisen beeinflussen.

Auftraggeber

Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung

Ludwig-Maximilians-Universität München

Website: https://www.ifkw.uni-muenchen.de/

Projektleitung (IfKW)

Dr. Thomas Zerback

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website: https://www.ifkw.uni-muenchen.de/personen/mitarbeiter/zerback_thomas/index.html

Projektleitung (SUZ)

Marc Dannulis

0203 7139 66 13

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   
© SUZ GmbH